Soziale Verantwortung 

Frauen in Führung

Martina Güttler ist Mitgründerin der Initiative FRAUEN !N FÜHRUNG (F!F) in der Immobilienwirtschaft. Das Ziel der Initiative: Mehr Frauen an der Spitze der deutschen Immobilienwirtschaft. FRAUEN !N FÜHRUNG treibt den Wandel zu mehr Diversität und einer zeitgemäßen Führungskultur in der Immobilienwirtschaft aktiv voran.

Die Initiative liefert fundierte Ergebnisse zu den Hindernissen für Karrieren von Frauen in der Branche und zeigt auf, wie eine gleichberechtigte Teilhabe an Verantwortung in Unternehmen gelingen kann. Zahlreiche prominente Persönlichkeiten, Verbände und Multiplikatoren der Immobilienwirtschaft unterstützen die Initiative. Sie verleihen der Forderung nach Vielfalt und gleichen Karrierechancen für Frauen und Männer eine starke Stimme. Innerhalb und über die Branchengrenzen hinaus. Sie alle sind überzeugt, dass die Immobilienwirtschaft als einer der größten Wirtschaftszweige Deutschlands mehr Vielfalt in den Entscheider-Ebenen braucht, um ökonomisch erfolgreich und zukunftsfähig zu bleiben. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Schirmherrin ist Staatssekretärin Claudia Dörr-Voß. 

Wir wollen Frauen mehr Mut machen zu gründen und unternehmerisch tätig zu werden.

Über Martina Güttler

Martina arbeitete viele Jahre als Architektin für Hochbauprojekte im Wohn- und Gewerbebereich. Anschließend war sie 20 Jahre im Real Estate Management tätig, zuletzt als Geschäftsführerin der Apleona GeServ GmbH. Sie ist Profi im Business.

Seit ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des Start-up Unternehmens "Allthings" ist sie eine große Verfechterin digitaler Lösungen und ihrer Vorteile für immobilienwirtschaftliche Prozesse.

Martina hat einen Sohn und lebt in Frankfurt am Main.


"Mein ganzes Berufsleben war ich gegen die Quote. Nie wollte ich Privilegien unter Zwang einfordern. Erst in den letzten Jahren ist mir bewusst geworden, dass sich am niedrigen Frauenanteil in den Führungsetagen ohne Druck nichts ändern wird. Zu stark ist in unserer Branche die Macht der Gewohnheit und das Festhalten an vermeintlich Bewährtem. Doch diese Haltung ist rückwärtsgewandt. Veränderungen wie der technologische Fortschritt fordern innovative Lösungen und Denkansätze. Es braucht interdisziplinäre, divers besetzte Führungsteams in Unternehmen. Mehr Perspektiven an einem Tisch sorgen zwar für mehr Reibung, führen aber genau dadurch zu besseren Ergebnissen. Es ist Zeit, die Uhren auf Null zu stellen und Frauen und Männern in der Immobilienbranche endlich gleiche Karrierechancen zu bieten." ...Auch wenn ich jetzt meine Geschicke selbst lenke, ist es mein großes Anliegen den weiblichen Know-how Trägerinnen in der Immobilienwirtschaft mehr Gehör zu verschaffen.


Kontakt

Telefon: 06174 96100